Shopauskunft 4.92 / 5,00 (530 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Grazer
30.01.2024 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Legofan-Papa
12.08.2023 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
SE
04.02.2022 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Chalunma
26.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Bernhard
22.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Max
11.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
homer360
07.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
wenisch
05.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Venom
01.12.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Marcel K.
19.10.2021 zum Drehscheibe24 Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.92 / 5,00
530 Bewertungen

Lego Neuigkeiten Todesstern

Raidl Christian
2016-09-29 13:25:00 / LEGO Blog von Drehscheibe24.at / Kommentare 0

Neuer Lego Todesstern (Nr. 75159) und andere Neuauflagen – Gehen dem Spielzeughersteller die Ideen aus oder wird eine umfangreichere Detail-Brillianz für Star-Wars-Fans präsentiert?

Von vielen Fans der bunten Stecksteine war die Veröffentlichung mit großer Vorfreude verbunden. Handelt es sich doch um DAS Highlight in jeder Lego-Star Wars-Sammlung!
Im September war es dann so weit und der „neue Todesstern“ wurde offiziell vorgestellt. Ab 1. Oktober ist er in allen Lego Stores und im Lego Onlineshop verfügbar. Der UVP Preis beträgt 499,99 Euro für 4.016 Teile.

Bei vielen Lego Fans wurde aus der Vorfreude schnell Enttäuschung. Denn der „neue Todesstern“ ist ein Re-Release des „alten Todessterns“ (Nr. 10188) aus dem Jahr 2008. Für lediglich 213 Teile mehr ist der Preis um genau 80 Euro höher als der des Vorgängermodells. Beim „neuen Todesstern“ handelt es sich jedoch um ein UCS-Modell der „Ultimate Collectors Series“.

Die detailgetreuere Modellierung der Minifiguren ist ein Argument für den Kauf des „neuen Todessterns“. Es liegt jedoch nahe, dass viele, die bereits die alte Fassung des Todessterns besitzen, nicht zugreifen werden.
Schon beim letzten Set der „Ultimate Collectors Series“, der Rebellenstation auf dem Planeten Hoth (Nr. 75098), gab es Diskussionen. Für einige Lego-Star-Wars-Fans war auch dieses Set eine Sammlung von Neuveröffentlichungen bereits herausgebrachter Lego Produkte. Befürworter loben hingegen die erstmalige umfassende Umsetzung der Schneeschlacht aus Episode V: Das Imperium schlägt zurück.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Lego Star Wars auch weiterhin eine ganz besondere Faszination ausüben wird. Gerade kontrovers diskutierte Sets können zum Kassenschlager werden.

Besonders für Lego Fans und Sammler, die nicht das jeweilige Vorgängermodell besitzen, ist es fast schon Pflicht sich beide „neuen“ Sets zuzulegen. Außerdem ist die Neuauflage früherer Sets in leicht veränderter Form bei Lego Star Wars durchaus keine Seltenheit. Als klassische Beispiele sind der mächtige Sandcrawler, der X-Wing-Fighter und der Tie Fighter zu nennen, welche alle mehrfach erschienen sind.

Eines der begehrtesten und nur einmal erschienenen Sets der Lego Star-Wars-Reihe ist „Cloud City“, die Wolkenstadt (Nr. 10123). Man darf gespannt sein, wann Lego eine neue Version in den Handel bringt und welche Reaktionen sie hervorruft…

Möge die Macht mit Lego und seinen Fans sein!
 


News