Legt Lego stärkeren Bezug auf historische Sets?

12.02.2021 11:07

Als Lego erfunden wurde, galt es primär als ein reines Kinderspielzeug. Schnell haben allerdings auch Erwachsene die kleinen bunten Bausteine für sich entdeckt. Die angebotenen Sets wurden immer vielfältiger und in vielen Punkten wurde großer Wert auf möglichst hohe Authentizität gelegt. Dennoch wurde über viele Jahre der Bereich Vergangenheit sträflich vernachlässigt. Mittelalterliche Burgen und weitere Gebäude entsprachen vor allem der Fantasie der Entwickler und waren auf ein Kinderpublikum abgezielt. In der näheren Vergangenheit konnte hier jedoch ein Umdenken beobachtet werden.

Mit der Produktschiene "Lego Creators" wurde ein Themenbereich entwickelt, welcher größten Wert auf eine möglichst Realitätsnahe Umsetzung berühmter Bauwerke legt. Teil dieses Themenbereichs ist auch das Lego Set
"Kolosseum (Set #10276)". Es handelt sich hierbei um das erste offizielle Lego Set, welches sich ein antikes Bauwerk in derartiger Detailtiefe annimmt. Über neuntausend Teile müssen verbaut werden, um das weltbekannte römische Amphitheater detailgetrau nachbilden zu können. Damit wurde von Lego ein Meilenstein gesetzt.

Auch die Marketingschiene "Lego Ideas" zeigt, dass historische Bauwerke sich großer Beliebtheit erfreuen. Als eine der ersten Ideen , welches nach Vorschlägen der Nutzer als offizielles Set umgesetzt wurde, ist die mittelalterliche Schmiede (Set #21325) zu nennen. Diese beruht zwar auf keinen realen Vorbildern, geht im Detailreichtum jedoch weit über sonstige generische Mittelaltersets von Lego hinaus. Auch ein kurzer Blick auf die sonstigen bei Lego Ideas vorgeschlagenen Projekte zeigt, dass historische Bauten sehr gefragt sind. So stehen aktuell beispielsweise gleich mehrere Vorschläge berühmter griechischer Tempel zur Wahl. Der Parthenon, welcher sich auf der Akropolis von Athen befindet und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der griechischen Antike darstellt, ist sogar als rekonstruiertes Bauwerk, aber auch als Ruinen zur Abstimmung vorgeschlagen.

Eine Umsetzung weiterer bedeutender antiker Gebäude wäre nicht nur eine willkommene, sondern auch die logische Fortsetzung des Kursen, welchen Lego eingeschlagen hat. Neben Skylines und noch bestehenden berühmten Gebäuden könnte das Angebot für Erwachsene so um eine weitere Komponente erweitert werden.


Kommentar eingeben